my life in words and pictures

by chocolate

user profile | dashboard

« older newer »

this is me, trying to put down my thoughts about everything and anything in the most sincere way possible, trying to find order in the chaos that is my life, trying to throw some mediocre-to-good pictures in along the way and trying to do it all in such a charming way that maybe someone actually finds pleasure in reading it all.





Recent visitors

out of words

(viewed 446 times)
Bookmark and Share
ich hab heute irgendwie einen dieser tage, an denen ich einfach ... sprachlos bin.
kennt ihr das?
das is eigentlich total komisch.
weil ich wach auf, und bin erstmal, wie immer, totmuede. alles fuehlt sich so an wie immer. aber sobald ich unter menschen komme, in der schule in diesem fall, bin ich einfach sprachlos.

ich laufe durch die gaenge, unter den ganzen kindern und lehrern, steh bei meinen freunden rum, hock im klassenzimmer ... und ich weiss nich wieso, aber irgendwie beruehrt mich einfach gar nichts. ich habe keine kraft mich zu melden, keine lust mich zu unterhalten, finde simons witze nich witzig und hab keinen bock mich mit den leuten mit denen ich mich jeden tag unterhalte wiedr ueber irgendwas alltaegliches zu unterhalten ... nich mal auf flirten hab ich lust, was die *** leider wiederum total langweilt, aber naja ..

keine ahnung. nich mal jetzt hab ich wirklich was zu sagen, ich kann das gar nich erklaeren. das is echt total strange.

normalerweise
red ich ja liebendgerne, zebrech mir ueber alles den kopf und kann gar nich genug von lebensphilosophischen gespraechen bekommen und mich ueber gott und welt unterhalten ....

normalerweise
denk ich wirklich ueber alles nach, so sehr, dass ich die leute beneide, die sich nie den kopf zerbrechen und mal ueber ihr lebn nachdenken. ich will ja niemandem vorwerfen, dass er oder sie sich keine gedanken macht, aber das sieht man manchen einfach an, man sieht ihnen an, wenn man sich ein bisschen mit ihnen unterhaelt, dass sie einfach gerne fussball und computer spielen, am wochenende trinken oder saufen oder rauchen oder einfach CHILLEN und den ganzen tag vor ihrem icq hocken und leute wie mich mit beschissenen sinnlosen fragen und kommentaren nerven. ok das is natuerlich ein extremfall, aber manche leute sind echt so, und andere gehn in die richtung.
ich kenn wirklich nur wenige leute, mit denen ich mich wirklich ueber alles unterhalten kann, und das tut echt gut. echt gut.

mir is das wirklich wichtig.

weil ich wirklich ueber ALLES nachdenke. eigentlich bin ich ja froh darueber. ich seh die welt wahrscheinlich auch ganz anders, als wenn ich nich so viel denken wuerde. die welt wird dadurch viel groesser und irgendwie auch schoener, weil sie so vollgepakt is mit ... allem. einfach allem. das leben is einfach so mysterioes, und voller ueberraschungen, jeder tag is was neues, und insgesamt is das leben viel zu kurz.

aber damit sind wir ja wieder am anfang angekommen.

manchmal will ich vor lauter gedanken gar nichts sagen. einfach beobachten und lachen und zuhoeren. und musik hoeren, das liebe ich an solchen tagen. einfach so richtig schoene musik hoeren ... spazieren gehn wenn ich nich zu muede bin ... aber am liebsten eigentlich musik hoeren und schlafen. oder zum fenster rausschauen. und was ich am liebsten tue, is mich auf den ruecken mitten in mein zimmer zu liegen und die decke anschaun ... da fuehl ich mich dann immer wie in einer anderen welt, ohne zeit, vollkommen ohne zeitgefuehl. lesen is an solchen tagen irgendwie anstrengend, aber auch schoen manchmal. am liebsten einfach zuhoeren. hinhoeren und zuhoeren. am besten waer an solchen tagen eigentich jemand wie die betty, die einfach reden und reden und reden kann und nich mehr aufhoeren will, weil sie es so gerne tut.
ich liebe es ja auch. aber an solchen sprachlosen tagen, soll jemand anders das reden uebernehmen. ich bin immer der, der am meisten redet.

das is irgendwie als ob ich immer 2 wochen lang alles was in meinem kopf is verarbeite und raus lasse, und dann immer einen tag brauche, an dem ich mich wieder auflade, an dem NICHTS durch meinen kopf geht, an dem ich einfach am fenster hocke und den himmel anschau oder die augen zumach und die musik hoere.

.......

hmmmmm

morgen is das wieder alles anders.
spaeter geh ich noch zu jasmin, der muss ich erklaren wie man einen text analysiert. dabei mach ich ne handvoll neue fotos, voraussichtlich, die ich dann hierher schicke. mal schaun, hoffentlich mach ich ein paar gute.
davor muss ich noch hausaufgaben machen ... =( ... aber mathe, gott sei dank. deutsch und geschichte faszinieren mich viel mehr als mathe, und in physik schlaf ich immer ein weil ichs so langweilig finde. aber mathe hausafgaben sind fuer so sprachlose tage wie heute perfekt, weil ich nich denken muss. denken schon, aber nur logisch verknuepfen. das is unanstrengend.
spaeter dann spiel ich vielleicht noch schlagzeug, mach abr DEFINITELY noch sport. der fehlt mir grad un petit peut.

juste un petit peu ...

apres ca je vais dormir.



oh and by the way, that's my scooter.
i like it, it's perfect in the summer.
22nd Mar 2007, 14:46  

Advert